flag_de.png flag_en.png flag_cz.png

Tourismus und Radfahren

Brtníky (Zeidler) ist Ausgangspunkt für Rad- und Wanderwege in das Gebiet des Nationalparks Böhmische und Sächsische Schweiz sowie in das Schluckenauer Hügelland und das Lausitzer Gebirge. Das Gebiet des Nationalparks Böhmische Schweiz bietet eine Reihe von Möglichkeiten für eine Wandertour in große zusammenhängende Wälder und zerklüftete Täler und Felsgebilde aus Sandstein. Radtouristen können nur die ausgewiesenen Radstrecken nutzen. In der Umgebung von Brtníky (Zeidler) befinden sich Grenzübergänge für Radfahrer und Wanderer in den deutschen Teil des Sandsteingebirges, den Nationalpark Sächsische Schweiz. Im Winter besteht die Möglichkeit, auf Skiern die nahegelegenen Eisfälle zu besuchen. (Opona bei Šternberk - Sternberg, Velký sloup - Große Säule im údolí Vlčího potoka - Wolfsbachtal) und die Eisskulpturen in der Jeskyně víl (Feengrotte) im Kyjovské údolí (Khaatal).

Das Gebiet des Schluckenauer Hügellandes in der Umgebung von Brtníky (Zeidler) ist geprägt durch Hügelland mit markant bewaldeten Kuppen (Tanečnice - Tanzplan, Hrazený, Vlčí hora - Wolfsberg, Dymník - Rauchberg). In der näheren Umgebung kann man eine Reihe Aussichtstürme mit einem wunderbaren Blick in die Umgebung besuchen (Vlčí hora - Wolfsberg, Dymník - Rauchberg, Tanecnice - Tanzplan, Weifberg in Deutschland). Durch die Nähe zu Deutschland kann man auch Ausflüge in dieses Gebiet entweder mit dem Auto - nächste Grenzübergänge Dolní Poustevna (Niedereinsiedel) Sebnitz, Rožany (Rosenheim) Sohland und Rumburk (Rumburg) Seifhennersdorf) oder zu Fuß bzw. auf dem Fahhrad über Touristenübergänge unternehmen. Im Schluckenauer Zipfel kann man ebenfalls die vielseitigen Radwege nutzen.

Das Lausitzer Gebirge ist ein Mittelgebirge mit zahlreichen Ausflugszielen (Jedlová - Tannenberg, Luž - Lausche, Klíč - Gleis).